Grillieren die Grillini Merkel?

Die fremdenfeindlichen italienischen ­Populisten sind wirtschaftspolitisch vernünftige Schüler von Keynes.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Gute Nachrichten aus Afrika

Glaubt man den Kampagnen von Hilfswerken und SRF, ist der Zuger Rohstoffrie...

Von Alex Baur (Text und Bilder)
Jetzt anmelden & lesen

Best of Burckhardt

Er ziert die Schweizer Tausendernote und gehört zu den wichtigsten his...

Von Peter Keller
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

René Sauvain

31.05.2018|10:29 Uhr

Wenn die anderen nicht so schwach wären,wären die Sozis mit ihren grünen und weiteren kleinen Anhängerparteien nicht so dominant! Nach etlichen schwachen Präsidenten in USA und verlorenen Jahren unter der Regie Merkel und Hollande ist Trump ein Lichtblick und es ist gut, dass jemand auf den Tisch haut und diesen politischen und wirtschaftlichen Schlafsaal endlich wach rüttelt, höchste Zeit! Die Welt sollte wieder vermehrt von der Wirtschaft geführt werden und nicht von hochgespülten Laien in der Politik! Dauernd auf Trump herumhacken, bestätigt das laienhafte Können und das Gedankengut heute!

Rainer Selk

31.05.2018|10:20 Uhr

Gähn, Hr. Bodenmann, Trump tut nur das, was andere Präsidenten viel früherer Jahre auch taten. Das hat man in EU Europa nur vergessen + sich statt dessen in einer linkspolit. selbstbeweihräucherungs Kokonblase verkrochen. Die platzt jeden Tag ein wenig mehr auf. Der EURO wird in der heutigen Form verschwinden + die BRD bereitet den wirtschaftl. Abstieg vor. Sozialisten samt Grüne werden laufen wie die Hasen, um davon zu kommen.... zuerst in Italien!

Hans Baiker

31.05.2018|01:01 Uhr

Italiens Probleme kann man in einem Satz beschreiben: Gäbees die EU in der heutigen Form nicht und ebenso den Euro nicht, sähen Italiens Probleme einfacher aus. Mit den Vorschläge von Bodenmann bekommt D. die Zustände in seinen 30er Jahren wieder. In Frankreich und Italien haben die Sozialisten die KMU ausgelaugt. D. kann weder Frankreich noch Italien stemmen. Bodenmanns Ideen führen zur Verelendung der Massen, damit zur Festigung des Sozialismus. B. bleibt sich treu.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.