Er weiss von nichts

SP-Nationalrat Andrea Hämmerle kämpfte an vorderster Front für das ­Nationalparkzentrum in Zernez. Obwohl er Präsident der zuständigen Kommission war,will er keine Ahnung von Preisabsprachen gehabt haben.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Im Eventbereich

Gegen Gauland in Frankfurt....

Von Henryk M. Broder
Jetzt anmelden & lesen

Wenig Wissen, viel Macht

Der Ökonom Klaus Wellershoff schreibt in seinem ersten Buch,weshalb di...

Von Mark van Huisseling
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Rainer Selk

30.05.2018|23:18 Uhr

Wenn diese Aussage von Burgherr Hämmerle stammt: 'Das weitere Vorgehen würde ohnehin, mit einem Gutachten zu unseren Gunsten oder zu Gunsten von Conrad, zu einer nochmaligen Ausschreibung der Baumeisterarbeiten führen, und das wollen wir alle nicht, auch Du nicht.»',dann zeigt Hämmerle genug Kenntnis der Submissonsverordnung, die er damit m. E. in der Substanz hintertrieb (verboten mauschelnde Vorwegnahme von Zuschlagsgründen!)? Soll hier ein SP Popanz aufgeblasen werden wegen der kommenden Kantonswahlen? Seldwyla SP Hämmerle 'Sparschwein' Luftballon in GR? Armes Unterengadin!

Hans Baiker

30.05.2018|22:53 Uhr

Der Bündner Hämmerle hat ja schon einmal mit einer Bündnerinerfolgreich im Trüben gefischt; und beide wussten auf Anfrage von nichts. Ging es doch um einen Unterländer. Dieses Mal erweist sich das Bündner-Mailgeheimnis unter Büdnern nicht ganz wasserdicht. Eine Fehleinschätzung, die Hämmerle eigentlich nicht passieren sollte.

Hans Zumstein

30.05.2018|20:40 Uhr

Sauhäfeli - Saudeckeli! Mehr Kommentsr erübrigt sich. . .

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.