Ein gekränkter ­Intellektueller

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Mehr (Boden-)Freiheit

Es gibt noch Leute, die in Fahrzeugen mit grösserer Übersicht ein...

Von David Schnapp

Kommentare

Marc Dancer

13.01.2018|07:13 Uhr

Wir haben ein gen. Problem in der CH! Viel zu wenig VERSTAND u. nur mitelmässiges bis überhaupt kein WISSEN, was ich der allg. Denk-Faulheit anrechne! Zu vieles wird auf Grund von "hören sagen" entschieden u. auf Grund von Ideologie anstatt profunder Analyse (aus allen Richtungen betrachtet, es ist ja nicht so, dass "Links" partout IMMER falsch liegt). Doch wie könnte man VERSTAND fördern? Das geht nur mit erkennen u. fördern von Talenten an Schulen u. Unis, möglichst früh u. möglichst umfassend! D.h. anstatt alles nach soz. Manier gleich flach machen, haltet Ausschau nach den "Genies"!!

Nannos Fischer

12.01.2018|17:41 Uhr

Der andere, etwas bekanntere, Jonas tauchte, nach drei Tagen im Dunkel des Walfisches, an die Helligkeit auf, erkannte seine Aufgabe und erfüllte sie, wenn auch widerstrebend, erfolgreich. Diesem hier ist nach 42 Jahren das Licht noch nicht aufgegangen, ausser dass er weiss, wie er seine Pinke erschnorren muss; von einer Aufgabe hat er keine Ahnung, ausser von jener seines Studiums; und weil der einzige Vorwand, um bezahlt zu werden, seine Schreibe + Spreche ist, und er viel angelesen und nichts im Leben gelernt und verstanden hat, muss sich die Umwelt mit solchen Ausscheidungen herumschlagen.

Ignaz Schmucki

11.01.2018|14:40 Uhr

Ich weiss es nicht - aber Jonas Lüscher dürfte die Mitgliedsnummer 4999 tragen bei der kürzlichen Werbeaktion von 20Minonline "5000 Künstler sind gegen No-Billag". Schon lange früher hat der Schwanz damit angefangen, mit dem Hund zu wedeln.

Rainer Selk

11.01.2018|00:38 Uhr

Hr. Lüscher möchte vermutlich eine verordnete Zeitungsgebühr à la Billag. Den Bockmist des TA kann ich abbestellen. Billag MUSS ich bezahlen, ob ich will oder nicht. Das ist sozialistischer Hochmeinungmummenschanz der 'Künstler', Selbstbediener + verdrehten Meinungsgouvernanten à la bla bla Schawinski. . Jetzt stöhnt SRG, dass Werbung in die BRD abwandert. Warum? Weil die es dort eben können. Hosenlupf beim TA oder SRG? Nein, das Jammern von sozialistischen Regulationswaschlappen 'des gut ausgebauten Sozialstaates' im Umkehr 'me too' Format. Nur noch zum Lachen.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Weltwoche Artikeln. Leider müssen auch wir unsere Datenmenge begrenzen. Als Nichtabonnent wurde Ihr Zugang deshalb aufgehoben.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot und nehmen Sie gleichzeitig am grossen Reise-Wettbewerb teil.