Wie die Weltelite ins Wallis kam

Kaum jemand gab Martin Engstroem vor 25 Jahren eine Chance, als er im Kurort Verbier in klassische Musik investierte. Unterdessen ist das Dorf von der Klassik-Landkarte nicht mehr wegzudenken. Die Geschichte eines ausserordentlichen Erfolgs.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Vom Jäger zum Gejagten

CVP-Ständerat Stefan Engler ist bei der Bündner Bauaffäre in...

Von Hubert Mooser
Jetzt anmelden & lesen

Glanz und Elend der Tüchtigkeit

Die deutsche Wirtschaft ist für den Euro zu stark. US-Präsident T...

Von Thilo Sarrazin
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Markus Spycher

14.05.2018|10:08 Uhr

Ich will nun hier wirklich nicht Schleichwerbung betreiben, aber es darf ruhig gesagt werden, dass es das Verbier-Festival ohne die Schweiz. Bankgesellschaft als ehemaliger Sponsor nicht gäbe. Und ja, etliche arrivierte Musikschaffende im Ausland sind heute dankbar, dass ihnen damals in jungen Jahren die Bank ein Konto geschenkt hat. Rebelliert haben sie erst, als sie Leibchen in der weinroten Farbe der Bank tragen sollten.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30