Wie Stalin eine Bank überfiel

Auf dem Hauptplatz von Tiflis inszenierte ein junger Ganove ein dreistes Verbrechen. Er erwies sich als ­geschickter Organisator und Manipulator von Menschen und als Mann, der seine Ziele gnadenlos ­durchsetzt. Es war bloss sein erster Akt. Die Welt sollte noch von ihm zu hören bekommen.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Eine Nonne erobert die Welt

Sie gründete einen katholischen Orden, bekam den Nobelpreis, wurde sel...

Von Dagmar Just
Jetzt anmelden & lesen

Décadence au Palais fédéral

Le maintien à leur poste des conseillers fédéraux qui ...

De Roger Köppel

Kommentare

Jürg Brechbühl

02.05.2018|19:33 Uhr

Der letzte Satz zeigt allzu deutlich, mit welcher Selbstverständlichkeit die Denkformen des real existierenden Sozialismus unsere heutige Sprache dominieren: Wessen haben sich die Bewacher dieses Geldtransportes schuldig gemacht?

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.