Mehr Kinder braucht das Land

Viktor Orbán will die ungarische Geburtenrate bis 2030 von gegenwärtig 1,5 auf 2,1 Kinder pro Frau steigern. Dafür investiert Ungarn mehr Geld als jedes andere Land in der EU. Verantwortlich für den angestrebten ­Kindersegen ist Katalin Novák, der eine grosse Zukunft vorausgesagt wird.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

In Trumps Traumschloss

In seinem Privatklub «Mar-a-Lago» kann Donald Trump ganz sich s...

Von Urs Gehriger
Jetzt anmelden & lesen

Friedlicher «Mister Aggression»

Nürnberg-Chefankläger Ben Ferencz spielte eine wichtige Rolle bei...

Von Philipp Gut
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Markus Spycher

03.05.2018|09:42 Uhr

Mädchen spreiz' die Beine, das Vaterland braucht Kleine!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.