Arbeit macht froh

Eine Idee jagt die andere.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Sein nächster Coup

Thomas Straumann hat den gleichnamigen Zahnimplantate-Hersteller zu einem M...

Von Florian Schwab und Kostas Maros (Bild)
Jetzt anmelden & lesen

Kracht-Hochzeit im «Baur au Lac»

Raoul-Edgar Paltzer heiratet Marguita Kracht; Jürg Acklin sorgt an der...

Von Hildegard Schwaninger
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Rainer Selk

04.05.2018|10:24 Uhr

Regula Neukomm. Es ist doch verblüffend, wie Linksgrün plötzlich das jahrelang gepredigte 'Verdichten' in der Schweiz neuerdings auch mit 'entschleunigend' bekämpft. Die Stadt Zürich ist ein knallhart kalt verwaltendes Ungeheuer, wenn es um 'Asylanten' geht. 'Wenn'd Schiessi stinkt, die Stadt nicht hinkt', bezahlt aber immer, wird's auch noch schlimmer...'. Verantwortlich dafür ist die Stadt selbst nie, denn der Vermieter ist zuständig für'das Vieh'. So 'verwaltet' man sich keck SP weg.

Regula Neukomm

03.05.2018|12:14 Uhr

Genau wie in Deutschland hat man die Einwohner (also die schon Anwesenden) auch in der Schweiz mit derselben Lüge an der Nase herum geführt: Je mehr Einwanderung, desto besser, weil wir zu alt, zu wenig Kinder, usw. In Tat und Wahrheit profitieren vor allem die Zuwanderer auf Kosten der Einwohner. Und die Wirtschaft entwickelt sich eben nicht in Richtung von höhere Produktivität, höheren Löhnen, sondern wächst allenfalls im alten Trott vor allem quantitativ statt qualitativ. Oder ist das gar keine Lüge, sondern nur eine Dummheit oder Fake News? Wie soll man das pol. korrekt nennen?

Rainer Selk

03.05.2018|10:00 Uhr

Kathrin Göring Eckhardt weiss, was Sozialeingewanderte wünschen, klar doch. Die von Mutti Hereingeliebten stellen plötzlich fest, dass sie mit 'Herein' einem völlig überforderten kalt verwaltenden BAMF Behördenstaat gegenüber stehen + sich innerlich völlig entkleiden müssen, bei gleichzeitig hochnäsig bewilligtem Zugestehen des zu integrierenden 'Andersseines'. Auf eine solch abgefahrere kalte Willkommenshaltung muss man erst mal kommen. Aber Leitkultur und 'aufgehängte' CSU Kreuze werden es jetzt kreuzzugsartig schaffen? Wie ablassleer sind Leute, die solch dekadenten Unsinn erfinden?

René Sauvain

02.05.2018|22:28 Uhr

Hier reicht Kopf schütteln nicht mehr! Wenn Euch Mutti betr. Flüchtlingen schon ins Chaosgestürzt hat, versagt Ihr jetzt auch noch in der Planung? .....und vergesst nicht denFlüchtlingen zu sagen, dass wir hier Rechtsverkehr haben!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.