Das härteste Haftregime überhaupt

23 Stunden täglich allein in der Zelle, alle drei Tage die Möglichkeit zum Duschen,nur einmal pro Woche Besuch: Seit bald zwei Monaten sitzt der frühere Raiffeisen-Chef Pierin Vincenzin Untersuchungshaft. Wie muss man sich seinen Alltag vorstellen?

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Kommentare

Hans Georg Lips

30.04.2018|22:52 Uhr

Hier passt: Du sublime au ridicule il n'y a qu'un pas. Ihr solltet mal seinen Dampfer sehen im Hafen Güttingen. Der hatte es wirklich gross im Grind. Sein Geheimnis war die lockere Vergabe von Hypotheken. Selbst gecheckt. Ein Telefon genügte für eine halbe Kiste

Regula Neukomm

27.04.2018|09:08 Uhr

Wie viele Unschuldige haben wohl schon in diesen Boxen gelitten?! Mir scheinen diese Verhältnisse in der U-Haft aus der Zeit zu fallen. Dafür fassen wir heute die Verurteilten mit Samthandschuhen an.

Hans Baiker

26.04.2018|21:32 Uhr

Es gibt eben Unterschiede. In den Emiraten oder SA wäre dieUnterkunft für den Geniesser wesentlich komfortabler. Dafür die Rechtssicherheit umso diffuser. Diesen Aspekt übergeht der Autor. Wir brauchen um die Zukunft von Vinzenz nicht zu bangen. Die Genossen, für die er sich so oft ins Zeug gelegt hat, werden es richten.

René Sauvain

26.04.2018|12:57 Uhr

Soll ich jetzt nach diesem Artikel Mitleid haben? Es gilt auch in diesem Fall immer noch dieUnschuldsvermutung und auch hier wäre wünschenswert, wenn auch diese Angelegenheitschnellstmöglich erledigt wird! Mit diesem bisherigen Salär und den ausbezahlten Boni istein Engagement eines Spitzenanwalt keine Frage! Sollten jedoch Ungereimtheiten in welcher Form auch immer ans Tageslicht kommen, darf er nicht vorteilhafter behandeltwerden. Eventuelle Schäden an Kunden müssen durch dieses Institut in jedem Fall sofortgetilgt werden, ohne wenn und aber! Bin gespannt!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.