Mord ohne Mörder

Das Bundesgericht hat Zeljko J. überraschend freigesprochen. Die Vorinstanz hatte den Bosnier im Fall Gränichen wegen Mordes verurteilt. Im Aargau reibt man sich die Augen.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Antike Tragödie

Ex-FBI-Chef Comey verdient mit seinem Buch Millionen – und erntet &uu...

Von Amy Holmes
Jetzt anmelden & lesen

Kollegah, erklärt

Zwei judenfeindliche Rapper bekommen einen «Echo». Warum?...

Von Claudia Schumacher
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Jürg Brechbühl

19.04.2018|01:45 Uhr

Im Alten Bern hiess es mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen. Im letzten solchen Fall wurden die Täter in Langnau im Emmtal allerdings durch das Schwert hingerichtet. Den Scharfrichter musste man extra aus Deutschland kommen lassen, weil es hier gar keine mehr gab. Die beiden waren bei der Tat anwesend und da kann es egal sein, welcher die Pistole in der Hand hatte, sie hatten beide böses im Schild geführt und am Schluss war ein dritter tot.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.