Kollegah, erklärt

Zwei judenfeindliche Rapper bekommen einen «Echo». Warum?

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

«Die EU schiesst Eigentore»

Korrupt, xenophob, undemokratisch – so wie andere Staaten Osteuropas ...

Von Wolfgang Koydl
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Rainer Selk

19.04.2018|18:54 Uhr

Jürg Brechbühl. Jep, es geht umma hochwichtiges, u. a. zugelassen ab 9/2015 durch Merkel. Umma MUSS sein! Sinnvoll oder spätpubertäres Getue? Wenn da nicht die Scharia usw. wäre. Wer blöd sein will, soll blöd bleiben. Schon noch blöd, wenn 2 Gerappte die Sau durch das BRD Dorf jagen. :-)

Jürg Brechbühl

19.04.2018|09:37 Uhr

Hahaha, ein Moslem als Mammi-Schreck. Und die Autorin glaubt das wirklich? Der Kunstpreis wurde nicht von geschreckten Mammis verteilt sondern von einer linksintellektuellen pseudoelitären Jury. Dort gelten andere Masstäbe: Moslem haben Heimatschutz. Die Umma bietet die letzte Rückzugsmöglichkeit für Alt-Sozialisten. Sie sehnen sich nach der totalitären Ordnung des real existierenden Sozialismus und den kann ihnen die Umma bieten. Es geht nicht um Provokation sondern um infantile Regression in die nicht-totbare Autoritätshörigkeit der Deutschen. Nur so können diese Leute glücklich leben.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Weltwoche Artikeln. Leider müssen auch wir unsere Datenmenge begrenzen. Als Nichtabonnent wurde Ihr Zugang deshalb aufgehoben.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot und nehmen Sie gleichzeitig am grossen Reise-Wettbewerb teil.