Sonderfall Schweiz

Während in Europa der Antisemitismus zunimmt, bleibt die Schweiz weitgehend verschont. «Die Lage hierzulande ist nicht dramatisch», sagt Historiker Jacques Picard. Woran liegt das?

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Hauptstadt der Kriminalität

Die Stadt von Jack the Ripper schockt mit neuen Rekorden von Mord und Totsc...

Von Mary Wakefield
Jetzt anmelden & lesen

Geräusche des Innenministers

Horst Seehofer – Hofhund an der Kette oder gefesselter Prometheus?...

Von Thilo Sarrazin
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Rainer Selk

14.04.2018|10:31 Uhr

Habe bisher nicht vernommen, dass jüdische Mitbürger z. B. 'Herummessern' usw. Im Hinblick auf Israel müssen sich Juden Kritik gefallen lassen, ob genehm oder nicht. Wenn alle Kritik als 'antisemtisch' umdeklariert wird, muss man sich mit dem Inhalt nicht mehr auseinandersetzen? Nicht Juden allein sind Semiten! Das fing bei Abrahams Fehltritt an. Was dann folgte ist die fast unendliche Geschichte....

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.