«Halt die Klappe, Alte!»

Mary Beard schwingt sich zur Wortführerin des Feminismus auf. Seit Homer würden Frauen mundtot gemacht, postuliert die Althistorikerin im Manifest «Frauen und Macht». Tatsächlich? Kochten nicht schon die alten Griechinnen mittels Sexstreik ihre Männer weich?

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Facebook-User klagen zurück

Erstmals hat ein zensierter Kommentator bei einem deutschen Gericht die wil...

Von Joachim Nikolaus Steinhöfel
Jetzt anmelden & lesen

Stalin-Allee am Zürichberg

Der «Masterplan Hochschulgebiet» in Zürich ist ein giganti...

Von Christoph Mörgeli
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Michael Wäckerlin

13.04.2018|21:56 Uhr

Was Frau Beard ihrem Publikum verschweigt: Die soziale, sexuelle und politische Emanzipation der Frauen ist eine Konstante in der Dekadenzphase untergehender Zivilisationen. Matriarchale und feminine Kulturen scheitern an endogenen Defiziten oder werden durch Eroberung beendet.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30