Bellen für den Sieg

Gegen den Willen der Vorgesetzten schmuggelten Soldaten Stubby im Ersten Weltkrieg an die Front. Der scheckige Welpe wurde zum Schutzengel der Truppe. Er überlebte Granateinschläge und Kugelhagel. Als alle Soldaten schliefen, erfolgte ein Gasangriff. Nur Stubby erkannte den Geruch.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Bedingungslos

Economiesuisse denkt als Dachverband der Wirtschaft an eine ähnlich gr...

Von Beat Gygi
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30

Die Redaktion empfiehlt

Voll auf Kurs

In einem Jahr verlässt Grossbritannien die Europäische Union. Auc...

Von James Delingpole

Mord ohne Mörder

Das Bundesgericht hat Zeljko J. überraschend freigesprochen. Die Vorin...

Von Philipp Gut

Ihre ­Augen sind unergründlich

Ihre Nacktheit nennt sie Kunst, «#MeToo» ist für sie kunst...

Von Matthias Matussek