Bellen für den Sieg

Gegen den Willen der Vorgesetzten schmuggelten Soldaten Stubby im Ersten Weltkrieg an die Front. Der scheckige Welpe wurde zum Schutzengel der Truppe. Er überlebte Granateinschläge und Kugelhagel. Als alle Soldaten schliefen, erfolgte ein Gasangriff. Nur Stubby erkannte den Geruch.

Lesen Sie auch

«Wertetumor»

Welche «Werte» meint Asselborn?...

Von Henryk M. Broder
Jetzt anmelden & lesen

«Sie liefern sich freiwillig aus»

Die sozialen Medien werden für die Werbetreibenden immer wichtiger. Be...

Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30