Der orange Riese wankt

Die Migros ist wirtschaftlich in einer schwachen Verfassung. Sie wird durch Discount-Konkurrenz, ­Einkaufstourismus und Versandhandel angegriffen, die Margen schwinden. Der neue Chef muss aufräumen.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

«Einfluss der ­Akademikereltern»

Für den Bildungsökonomen Stefan C. Wolter hat die ­Aufnahmepr...

Von Katharina Fontana
Jetzt anmelden & lesen

Seilers Täuschungsmanöver

Der Grünen-Fraktionschef Balthasar Glättli ­stellte Fragen zu...

Von Christoph Mörgeli
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Rainer Selk

08.04.2018|14:46 Uhr

Bei Mirgros wird die Zeitung u.a. durch ein 'Kulturprozent' finanziert, bezahlt von den Kunden. Ob die diese den Polit.-Trendschinken wollen, bleibt zu fragen. Auf jeden Fall hat diese, wie die COOP Zeitung keinen OEKO Wert mehr + beide sind in der bestehenden Form aus der Zeit gefallen, auch wenn man auf Recyling Papier druckt.Der Abfall wird dadurch nicht weniger. Triste Bodenhaltung, keine Freilandhaltung, viel Selbstbeweihräucherung, mit unterschwelligen grünen tonnebraunem Abfall, bei zunehmender Entpersonalisierung, Monn, Monn, Monn.....

Hans Baiker

05.04.2018|23:31 Uhr

Migros wie Coop, liest man ihre Wochenzeitungen sind verpolitisiert. Erlaubt Rückschlüsse auf die Managementphilosophie. Im krassen Gegensatz die Hochglanz-Broschüren von Lidl und Aldi, Damit gewöhnen sie uns ans EU-Junk-Food Niveau. Dort werden wir allg.landen, wenn es so weiter geht.

Daniel Thoma

05.04.2018|21:27 Uhr

Genossenschaften sind im Prinzip nicht gewinn- oder wachstumsorientiert, sondern ihren Genossenschaftern zu möglichst günstigen Dienstleistungen bzw. Warenhandel verpflichtet. Kann man bei Coop oder Migros mittlerweile kaum mehr erkennen. Wenn das die gewinnorientierte Konkurrenz auch kann, umso besser. Ziel erfüllt.

René Sauvain

05.04.2018|19:23 Uhr

Warum werden Grosskonzerne mit Dreck am Stecken auch von der WW geschützt. Nach derUmstellung ist nichts mehr so wie früher. Von 4 Beiträgen werden durchschnittlich 2 nichtveröffentlicht. Speziell bei den Beiträgen wo aus welchen Gründen auch immer politischeoder wirtschaftliche Bosse gerügt werden?

Alex Schneider

05.04.2018|18:33 Uhr

Migros und Coop: Von Jägern zu Gejagten!So wie Migros und Coop vor Jahrzehnten der Schreck der unabhängigen Detailhändler waren, so sind Aldi und Lidl heute die harten Konkurrenten der beiden Kolosse. Ihre Discountpreise sind zum grössten Teil auf ihr Logistik-, Laden- und Sortimentskonzepts zurückzuführen. Ihre diesbezügliche Strategie ist effizient und klar auf die Hauptbedürfnisse der Kunden ausgerichtet. Migros und Coop haben sich im Lauf der Zeit einen grossen Rucksack an Fixkosten aufgeladen. Nur ihre starke Duopol-Marktstellung erlaubt ihnen weiterhin die hohen Margen.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30

Die Redaktion empfiehlt

Voll auf Kurs

In einem Jahr verlässt Grossbritannien die Europäische Union. Auc...

Von James Delingpole

Mord ohne Mörder

Das Bundesgericht hat Zeljko J. überraschend freigesprochen. Die Vorin...

Von Philipp Gut

Ihre ­Augen sind unergründlich

Ihre Nacktheit nennt sie Kunst, «#MeToo» ist für sie kunst...

Von Matthias Matussek