Gezielte Propaganda

Die Massenausweisung russischer Diplomaten beruht nur auf Mutmassungen statt auf Fakten.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Letzte Instanz

Will die Schweiz einen institutionellen Rahmenvertrag mit der EU abschliess...

Von Katharina Fontana
Jetzt anmelden & lesen

Schachfiguren der Elite

Die heutige antipopulistische Rhetorik ­ähnelt den antidemokratisc...

Von Frank Furedi
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Rolf Kielholz

02.04.2018|23:44 Uhr

Mit Verlaub, Frau Erler: mit Ihrem Hinweis auf den britischen Aussenminister, ein Brexit-Befürworter (was für eine Schandtat...), haben Sie die Glaubwürdigkeit Ihrer Darlegungen auf den Nullpunkt gebracht. Ihr Leistungsausweis als Kabinettschefin des EU-Kommissars Verheugen, einer aus seinem Heimatland abgeschobenen, anscheinend unbrauchbaren, Niete, wie übrigens viele andere auch (zB der in seinem Land abgewählte Herr Juncker) scheint mir nicht über alle Zweifel erhaben. Ratschlag: verzichten Sie künftig auf belehrende Äusserungen dieser Art, Sie machen sich nur lächerlich: viel Glück!

Rainer Selk

30.03.2018|15:13 Uhr

Das ganze ist zur Zeit eine Seltwyla Farce mit unbewiesenen und aufgetürmten Behauptungen und dreister Vorgehensweise. Kriegstreiberisch und traurig.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier