Empörung des Oberkulturveranstalters

Ein nie gesehener Panzer und General Wille im Hotel «Bellevue» beherrschten die jüngste Berner Museumsnacht.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Le point de la vérité de Poutine

Dans le climat mondial échauffé où tout le monde a une...

Kommentare

Brigitte Felix

22.03.2018|18:48 Uhr

...und zu General Wille: Dass General Wille im Verständnis von Herrn Giger 'eine höchst umstrittene Figur der Schweizer Geschichte es frühen 20. Jh.' ist, bedeutet doch nicht, dass man ihm keine Ausstellung widmen sollte? Das hiesse ja umgekehrt, dass man nur NICHT umstrittenen Figuren eine Ausstellung widmen darf. Wer wäre das denn? Weil die Interessanten sind und waren doch alle umstritten, oder nicht? Und das muss doch so sein?

Brigitte Felix

22.03.2018|18:40 Uhr

Ich kannte Herrn Giger nicht, aber die Tatsache, dass er mitverantwortlich für den Schweizer Tatort war genügt mir und sagt schon alles. Der Schweizer Tatort ist und war immer spürbar schlechter als jegliche deutsche Tatorte. Leider.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Weltwoche Artikeln. Leider müssen auch wir unsere Datenmenge begrenzen. Als Nichtabonnent wurde Ihr Zugang deshalb aufgehoben.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot und nehmen Sie gleichzeitig am grossen Reise-Wettbewerb teil.