Worauf wir uns freuen können

Nein, hier folgen keine selbstbetrügerischen Prognosen, keine Billigdrogen fürs Gehirn. Die Weltwoche hat, nüchtern, das kommende Jahr analysiert, so weit wie möglich. Wir präsentieren Fakten, Ereignisse und Trends, die uns bereits jetzt mit Vorfreude und Zuversicht erfüllen.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Maestro der alten Art

Bis vor wenigen Wochen leitete die Schweizer Dirigentenlegende Charles Duto...

Von Manuel Brug
Jetzt anmelden & lesen

Der lange Krieg des Hiroo Onoda

Als der Zweite Weltkrieg zu Ende ging, hat Hiroo Onoda nichts davon erfahre...

Von Giles Milton
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Marc Dancer

08.01.2018|05:55 Uhr

Ziemlich an den Haaren herangezogen diese Liste! Entspricht dies dem intellektuellen Niveau ihrer Redaktion?? Es gibt wohl kaum etwas auf das man sich 2018 freuen könnte! Es sei denn, Europa und die CH verbieten den ISLAM und deklarieren diesen Anachronismus als gefährliche Eroberungs- u. Terror-Ideologie, mit keinem demokratischen System vereinbar!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Weltwoche Artikeln. Leider müssen auch wir unsere Datenmenge begrenzen. Als Nichtabonnent wurde Ihr Zugang deshalb aufgehoben.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot und nehmen Sie gleichzeitig am grossen Reise-Wettbewerb teil.