Doris, Globi und Papa Moll

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Spanien, hochsolid

Der Seat Leon Cupra als kompakter Kombi ist ein Wolf im Schafspelz. Und ein...

Von David Schnapp

Kommentare

Regula Neukomm

08.01.2018|11:10 Uhr

Und als Doris an der Glotze charmant lächelnd behauptete, die Energiewende würde ein paar hundert Franken pro Haushalt kosten, war sie da auch dossiefest? oder hinterlistig? oder nur dumm?

Bruno Mair

06.01.2018|16:42 Uhr

Wenn Gescheiterte über Gescheiterte schreiben...

Nannos Fischer

05.01.2018|17:04 Uhr

Liebe Frau Zweifel, das eine schliesst nun das andere wirklich nicht aus; es gab eine Zeit, da man von einem Bundesrat beides erwartete. Aber wenn es einer Partei en Persönlichkeiten mangelt, muss sie halt portieren, was sie so hat, und sei es eine mittelmässige Scheidungsanwältin aus der hintersten Ecke des Aargaus, deren Horizont, bevor sie nach Bern gelangte, nicht über Aarau und Zürich hinausging und deren Banner in allen Lebenslagen die Windfahne ist, hinter der sie stets tapfer hermarschiert. Bei den alten Griechen gab’s die kuhäugige Hera, bei uns (noch…) die Hin-und-Hera.

Ursula Zweifel

05.01.2018|10:42 Uhr

Statt Dossierkenntnis hätte ich viel lieber Lebenserfahrung und gesunder Menschenverstand, liebe Doris. Es braucht viel mehr gescheite Leute als nur studierte.

Antonio Scherrer

04.01.2018|03:55 Uhr

Das Dummchen vom Land macht Europapolitik vor allem mit einem Küsse schmatzenden Emporkömmling und Wichtigtuer aus einem Mini-Herzogtum...Inzwischen wünscht sie sich am liebsten wieder weg vom Eis - da trifft sie sich endlich einmal mit dem Volkeswillen, den sie sonst so sträflich missachtet....

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30