Das Erbe von «Easy Money»

Brauchen wir wirklich eine höhere Inflation? Nein, aber wir werden sie vermutlich trotzdem kriegen.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Bern ist überall

Der Berner Mundartrock beherrscht seit Jahrzehnten die Schweizer Musikszene...

Von Samuel Mumenthaler
Jetzt anmelden & lesen

Es ist wieder Zeit für Mojitos

Zwei Lieder vom neuen Album hat Züri West vorab veröffentlicht. Aus Kuno ...

Von Rico Bandle
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Urs Weiermann

23.02.2017|13:05 Uhr

Wem nützt Inflation? Allen Schuldnern weswegen die Inflation kommen wird, massiv. Würden Supermarios Fantastilliarden der EZB (60MRD/EUR montatlich) nicht in die Märkte sondern "auf die Strasse" fliessen, würden wir längst 5000.-Fr. für ein Gipfeli zahlen müssen. Inflation ist Enteigung und von der EUDSSR sehr gewollt. Kommt noch hinzu wie man Inflation misst, ohnehin je nach Gusto. Schaut man z. B. auf CH-Immopreise oder SMI kann man mit Fug und Recht argumentieren, dass in der CH seit Jahren die Inflation etwa 10% beträgt. Traue keiner Statistik die Du nicht seber gefälscht hast W.Churchill

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Ihr Light-Login-Zugang ist abgelaufen. Bitte machen Sie das Abonnement hier