Hinterm Horizont geht’s weiter

Das Leben des legendären Sängers und Entertainers Udo Lindenberg ist geprägt von spektakulären Hochs und Tiefs. Heute steht er auf dem Gipfel seines Schaffens.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

«Wir haben mehr als genug Netze»

Im Wettlauf mit dem technischen Fortschritt und gegen die Konkurrenz von gl...

Von Beat Gygi, Florian Schwab
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Bruno Mair

29.12.2017|16:40 Uhr

@Wehrlin. Herr Rohr ist nicht annähernd ein Nazi. Ihre Interpretation verharmlost diejenigen, die es tatsächlich sind. Den Nazi gibt es trotzdem! Das es diese „hoffentlich bald nicht mehr gibt“ dem stimme ich Ihnen vollends zu.

Christine Joos

29.12.2017|12:18 Uhr

Ja, U. Zweifel, wunderbar geschrieben von Chris von Rohr.

Jürg Wehrlin

28.12.2017|15:41 Uhr

Ja, Frau Zweifel: wer nicht linken Mainstream verzapft, ist halt mindestens ein blöder Schwätzer - im Normalfall aber einfach Nazi. So einfach ist das (hoffentlich bald nicht mehr)

Bruno Mair

21.12.2017|23:14 Uhr

Rockpapst? Sie scherzen?

Thomas Skiba

21.12.2017|21:24 Uhr

Hallo Herr von Rohr, vielen Dank für ihre starken Zeilen über lebende und leider auch schon nicht mehr unter uns weilende Legenden. Durch ihren Nachruf zu Malcom Young bin ich Weltwoche-Abonnent geworden. Grüße aus Sachsen-Anhalt

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.