Badran, Naef, Marti, Barrile, Burkhalter, Pünter, Bastos, Ribar, Gujer, Attiger, Jeremic

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

«Ein Albtraum, der nie enden will»

Nach fünf Jahren Untersuchungshaft wurde Erwin Sperisen im September auf B...

Von Alex Baur
Jetzt anmelden & lesen

«Ich fühle mich als Ethnologe»

Gilles Marchand hat die SRG als Generaldirektor mitten in der hitzigen Deba...

Von Roger Köppel
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Tino Fisch

31.12.2017|10:15 Uhr

In der Wohltätigkeit soll die linke Hand nicht wissen, das die rechte tut. Im Kanton Aargau weiss die linke Gehirnhälfte nicht, was die rechte tut. Wobei natürlich links/rechts hier nicht politisch gemeint und die Annahme, das Gehirn sei überhaupt beteiligt gewesen, rein hypothetisch ist.

Tino Fisch

31.12.2017|10:09 Uhr

Didier Burkhalter: Es ist anzunehmen, dass er sein Buch noch während seiner Amtszeit geschrieben hat, was an sich unzulässig gewesen wäre. Aber im Sinne der Güterabwägung ist zu bedenken, dass er während der Zeit, die er mit Buchschreiben zubrachte, in seinem Departement keine seiner negativen Tätigkeiten entfalten konnte und dass er dadurch, endlich zum Schluss seiner Amtszeit noch, gemäss seinem Amtsschwur, Unheil vom Land abwandte. Insofern hat er mit dem Buch nicht nur den weltweiten Kindern Gutes getan.

Marc Dancer

21.12.2017|05:50 Uhr

Didier Burkhalter: Klarer Amtsmissbrauch! Aber das machen ALLE im BR und der Bundesvewaltung!

René Gaston Sauvain

20.12.2017|21:40 Uhr

Keine Frage wo er das Buch geschrieben hat, wo sonst, es stellt sich eher die Frage ob er es alleingeschrieben hat?

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30