«Wer redet, ist nicht tot»

Ist die Spaltung der Gesellschaft schon so weit fortgeschritten, dass wir uns nicht mehr verstehen? Die beiden Ratgeberbücher «Mit Linken leben» und «Mit Rechten reden» wollen daran etwas ändern.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Von der idealen Grösse

Der neue BMW X3 ist ein handliches SUV mit erstaunlichen Fahreigenschaften....

Von David Schnapp

Kommentare

George Lips

12.12.2017|04:00 Uhr

Mit Linken reden? Unmöglich. Denn sie sind der Ansicht die Weltgeschichte in Zukunft bestimmen zu können aufgrund des durch sie erstellten Weltbilds, das nur ihre Wahrheit kennt?Vielleicht braucht es einen weiteren Weltkrieg, um ihnen das auszutreiben und diese Frage endgültig zu klären. Da sie aber links sind, sind sie unbewaffnet und werden rasch verlieren. Sie sind ja gegen Waffen, sie wissen warum.So gesehen sind weder der Kommunist Putin, noch die linke chinesische Nomenklatura wirklich links.Sind sie rinks oder leicht? Ich weiss nicht, die Welt ist zu kompliziert.

Markus Spycher

09.12.2017|10:26 Uhr

Wer redet, möchte überleben. Unter jenen, die handeln.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30