Völlig losgelöst

Alkohol, Partys, Sex und Rebellion interessieren die Teenager von heute weniger als frühere Generationen. Solange sie ein Smartphone haben, ist alles gut. Müssen wir uns Sorgen machen?

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

«Kleine Abenteuer im Bordell-­Alltag»

Ilan Stephani hat zwei Jahre lang als Prostituierte gearbeitet – und posi...

Von Franziska K. Müller
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Marc Dancer

07.12.2017|05:56 Uhr

Ja wir müssen uns Sorgen machen! Die jetzt heranwachsende Weicheier-Generation wird Sang- u. Klanglos untergehen. Sie sind sich nicht mehr gewohnt zu kämpfen, halten kaum einer Herausforderung stand, anstelle einer fundierten Ausbildung sind sie vollgestopft u. gehirngewaschen mit Ideologien u. sonst. Mist. Zudem stammen nahezu 50% der Jugentlichen aus Kulturkreisen die nichts am Hut mit unserer Geschichte u. Kultur haben! Die Zukunft sieht dunkel aus! Niemand mehr da der sich ernsthaft wehren würde!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30