Fiktives Einkommen, reale Armut

Der Eigenmietwert bei Liegenschaften ist eine fiktive steuertechnische Grösse, er kann aber sehr reale Folgen haben: Einem Aargauer Rentner wurden die Ergänzungsleistungen verweigert. Er zog bis vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Völlig losgelöst

Alkohol, Partys, Sex und Rebellion interessieren die Teenager von heute wen...

Von Claudia Schumacher
Jetzt anmelden & lesen

Gewiefte Konstruktionen

Die Ostschweizer Schriftstellerin Andrea Gerster schreibt mit Einfühlungsv...

Von Rolf Hürzeler
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Marc Dancer

07.12.2017|10:59 Uhr

Die Mächtigen (Pensionskassen) wollen keine Eigenheimbesitzer!! Die wollen kleine brave Mieter die abgezockt werden können!

Annemarie Reich

06.12.2017|22:25 Uhr

Danke, dass auch die Weltwoche wieder das Thema EIGENMIETWERT aufgreift.Diese Steuer, dieses fiktive Einkommen ist das Ungerechteste was es gibt. Weltweit ist die Schweiz das einzige Land, welches seine Bürger so schamlos abzockt. Schafft dieses Unding endlich ab!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30