Aufstieg der Superstar-Firmen

In der modernen Wirtschaft stellen Firmen wie Google, Amazon oder Microsoft alle anderen in den Schatten. Für die Konsumenten verspricht diese Entwicklung beste Aussichten.

Lesen Sie auch

Tragödie des grossen Mannes

Conrad Ferdinand Meyer erzählt in «Jürg Jenatsch» das Leben eines Schwe...

Von Georg Kohler
Jetzt anmelden & lesen

«Wer redet, ist nicht tot»

Ist die Spaltung der Gesellschaft schon so weit fortgeschritten, dass wir u...

Von Matthias Matussek
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Marc Dancer

08.12.2017|12:52 Uhr

Diese glob. Superfirmen (alle mit Schwerpunkt USA) haben dasselbe Ziel (das ihnen durch die US-Politik aufgezwngen wird, muss man fairerweise sagen) die Gleichschaltung der Massen! Im globalen Plan der "alten Royality u. den neuen Oligarchen nehmen diese eine zentrale Rolle ein. Nur wenige lassen sich nicht vereinnahmen! Dazu kommen die Goldgräber-Ventures wie Bitcoin, die dieselben Kanäle benutzen die von der globalen Oligarchie bereits zu 100% kontrolliert werden! Die kommenden Generationen lernen nur noch was als "Futter" auf die Palette kommt! Gut, schlecht, notwendig? Wer weis das schon?

Rainer Selk

08.12.2017|09:33 Uhr

@brechbühl. Das alles bei und mit anvisierter diametral dem gegenüber stehenden 2000 Watt Gesellschaft. Google, Amazone, Microsoft, Handyfirmen wie Samsung usw. 'turnen' träumend auf einer brüchigen Elektro-Energiezukunft, wie wir es in Kürze erleben werden, samt 'Klimaknaller', der nach hinten los geht.

Jürg Brechbühl

06.12.2017|20:35 Uhr

Die These dieses Artikels ist kompletter Schwachsinn. Welche anderen Einkommen ausser der sinkenden Lohnquote gibt es? Alles was in den Börsenwert der Konzerne und ihrer Firmenbeteiligungen geht. Diese Grosskonzerne kommen mit reiner Börsenspekulation zu ihrem Einkommen. Das ganze ist eine riesig grosse Seifenblase, die zu Billigzinsen geliehenes Kapital bindet und ohne produktiv zu sein oder Neuerungen zu bringen. Konzerne wie google, microsoft bieten einen sehr bescheidenen Nutzen für die Kunden, Betriebssysteme und Suchmaschinen, einfältig, immer gleicher alter Wein in neuen Schläuchen

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30