Schawinskis Freunde in Malaysia und Pakistan

Die Facebook-Fans des Radiosenders Planet 105 vermehrten sich praktisch über Nacht um 40 000. Experten werten solche steilen Zunahmen als Indiz für künstlich hoch getunte «Likes».Hat sich der Radio-Pionier womöglich Freunde auf dem Internet gekauft?

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Die neuen Stars der Luxushotellerie

Dank reichen Investoren und einer neuen Generation von exzellenten General ...

Von Karl Wild
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Michael Hartmann

05.12.2017|15:17 Uhr

Wäckerlin, was meinen Sie genau? Welcher Anteil von was im Verhältnis an was? Weltwoche: echte Follower zu Fakes, im Verhältnis von 1 zu 21? Oder 21 von 100 sind Fakes oder nun echt?

Michael Hartmann

05.12.2017|15:12 Uhr

Dieses Phänomen sahen wir ja schon beim Trump. Dort ging es jedoch um die 15 Millionen Follower. War kein Thema, so weit ich mich erinnere. Hier schon?

Marc Dancer

04.12.2017|04:35 Uhr

Warum wird durch die WW dieses Subjekt Schawinski dermassen portiert? Da steckt irgend etwas dahinter .....Der Typ war vielleicht mal ein Pionier und Pirat, aber das ist lange her! Heute ist er ein gieriger Geschäftsmann in eigener Sache, wie die meisten in diesem Metier!

Daniel Thoma

03.12.2017|17:53 Uhr

Das nennt man Digitalisierung des Werbemarkts. Google, Facebook etc. kommen überall hin und damit auch alle Werber, die dafür bezahlen. Ich erwarte als nächstes Anti-Apps gegen Bezahlung. Ah, und die "keine Werbung"-Kleber am guten alten Briefkasten funktionieren auch nicht mehr wirklich. Muss man auch demnächst gegen Bezahlung upgraden.

Roman Steininger

01.12.2017|18:20 Uhr

Ein Grund mehr JA zu sagen Bei der No BILLAG Abstimmung

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30