Osteuropa liegt in Afrika

Der Bundesrat will EU-Staaten mit 200 Millionen Franken beim Flüchtlingsproblem helfen. Was meint er damit?

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Bundesrat, digital

Der Umgang mit der Digitalisierung wird zu einem landesweit organisierten K...

Von Beat Gygi
Jetzt anmelden & lesen

Wölfin gegen Erdogan

Der türkische Präsident scheint auf dem Gipfel seiner Macht zu sein, auch...

Von Boris Kálnoky
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

René Schnüriger

01.12.2017|06:05 Uhr

So kommen die "Milliönchen"- und "Milliardenpaketchen" fürs Ausland munter zusammen. Natürlich immer begleitet von personellen Aufstockungen in Bundesbern. An wichtige Inlandaufgaben wie AHV und Armee, denkt dabei niemand gross. Ist ja auch zu schön, mit den Grossen der Welt zu dinnieren und sich erst noch dank grosszügigen Versprechungen zu Lasten des Volkseigentums, deren Schulterklopfen zu erlangen. Man darf sich dabei so richtig wichtig fühlen. Schande den Miesepetern, die den Regierenden die ach so verdienten, "kleinen" Egotrips vergönnen!?

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Die Redaktion empfiehlt

Frieden durch Stärke

Nach dem geglückten Gipfel in Singapur drückt sich die Welt um lo...

Von Urs Gehriger

Indiskrete Einblicke

Ein Referendum will den Einsatz von Sozialdetektiven verhindern. Schon heut...

Von Alex Baur (Text) und Ennio Leanza (Bilder)

Stolz aufs Wallisertiitsch

Der Walliser Dialekt floriert. Gerade bei den Jungen, die ihn pflegen und l...

Von Luzius Theler