Blaue Flecken

Die neue Meldepflicht bei Verdacht auf Kindsmisshandlung schadet.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Wölfin gegen Erdogan

Der türkische Präsident scheint auf dem Gipfel seiner Macht zu sein, auch...

Von Boris Kálnoky
Jetzt anmelden & lesen

Der Gelehrte und der ewige Krieg

Wenn Gilles Kepel die Terrorgefahr in Europa herabstuft, lohnt es sich, hin...

Von Urs Gehriger
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

René Schnüriger

02.12.2017|10:07 Uhr

Aufgrund des Artikels wollte ich wissen, wer wie gestimmt hat. Das Stimmverhalten des Nationalrats fand ich unter folgendem Link: https://www.parlament.ch/poly/Abstimmung/50/out/vote_50_15918.pdfLeider ist die Auflistung alphabetisch. Mich würde eher eine Aufschlüsselung nach Partei oder allenfalls nach Kanton interessieren, um bei den nächsten Wahlen gezielter zu kumulieren oder zu streichen. Wäre doch eine super Dienstleistung für die Weltwoche, die Listen in Excel zu publizieren!? Schande für den Ständerat, er stemmt sich nach wie vor gegen namentliche Abstimmung!!

René Schnüriger

02.12.2017|09:29 Uhr

Meldepflicht für Sporttrainer und Krippenbetreuerinnen!? Einmal mehr ungeheuerliches aus Bundesbern! Warum gibt es keine Meldepflicht für Regierungsmitglieder, denen jegliches Augenmass abhanden gekommen ist? Falls mein Wunsch in Erfüllung geht, bitte kein Strafmass unter 10 Jahre plus Landesverweis.

Michael Wäckerlin

01.12.2017|15:57 Uhr

Denunziation + Anfangsverdacht + Willkür-Verfahren ohne Geltung der fundamentalen Rechtsgrundsätze + Verweigerte Prozessrechte = Staatliche Tyrannei über die Familien

Rainer Selk

29.11.2017|20:54 Uhr

Die KESB bekommt immer mehr eiskaltes Blockwartformat zugewiesen + übt es rigide aus, mit oft irren Kosten- + psychischen Folgen für Betroffene. Analog dem Weinsteinsydrom, besteht die grosse Gefahr, dass ein KESB Sydrom mit totalitären Zügen gezüchtet wird. In den USA vermeiden seit Jahren männliche Liftbenutzer eine Fahrt zusammen mit Frauen! Bei uns müssen wir uns gegen eine ähnliche Massrgelungsentwicklung schützen. Krippenbetreuerinnen + Sporttrainer sollten sich andere Jobs suchen, wollen sie nicht riskieren, von wildgewordenen Emanzeneltern vor den Kadi geogen zu werden.Gute Nacht CH!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30