Katalonien: Schweizer Lektionen

Auch in der Schweiz wusste niemand, wie mit einem Autonomiekonflikt umzugehen war. Um den Jura-Konflikt zu beenden, musste zunächst ein Verfahren erfunden werden. Vertrauensbildende Verständigung unter Vermittlung Bundesberns war der Schlüssel zum Erfolg.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Das «No Billag»-Abstimmungsbüchlein

Am 4. März 2018 wird über die «No Billag»-Initiative abgestimmt. Diese ...

Von Kurt W. Zimmermann
Jetzt anmelden & lesen

Die zwei besten Welten

Welche Chancen bieten die Trump-regierten USA ausländischen Unternehmern? ...

Von Beat Gygi
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

René Schnüriger

11.11.2017|23:34 Uhr

Danke für die übersichtliche, chronologische Auflistung der Ereignisse. Das war mir so nicht mehr präsent. Und ja, es gibt viele Elemente der direkten Demokratie, deren Übernahme in der ganzen Welt Wunder bewirken könnte. Eine aktive "Vermarktung" unserer Kenntnisse scheint mir aber nicht möglich. Das käme wohl als Besserwisserei an. Möglicherweise könnten Schweizer Journalisten im Austausch mit ausländischen Kollegen etwas bewirken. Vermutlich eine eher brotlose Kunst, dafür mit der Aussicht auf den wohl höchsten Lohn der inneren Befriedigung.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30

Die Redaktion empfiehlt

Abstieg aus der Königsklasse

Wenn die Royals nur noch normal sein wollen, sollten sie auch auf den Thron...

Von Alexander Graf von Schönburg-Glauchau

Ansturm auf Europa

Der afrikanische Kontinent erlebt eine gigantische Bevölkerungsexplosi...

Florian Schwab und Justin Cook (Bild)

Familien im Sozialparadies

Noch nie waren Mütter und Väter so frei in der Lebensgestaltung w...

Von Katharina Fontana