Justiz im Hinterzimmer

Kriminelle Ausländer müssen die Schweiz zwingend verlassen. Das verlangt das neue Ausschaffungsrecht. In der Praxis entscheiden aber die Staatsanwälte in Eigenregie, ob ein Täter wegen eines Härtefalles im Land bleiben darf.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Lob der Macht

Es ist Zeit, ein entspannteres Verhältnis zur Macht zu finden: Einzelnen M...

Von Rainer Hank
Jetzt anmelden & lesen

Gefühl der Erleichterung

Robert Harris’ «München» sieht das Münchner Abkommen von 1938 zwische...

Von Rolf Hürzeler
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

heinz kost

09.11.2017|07:13 Uhr

Ich mag mich noch entsinnen die Richter müssten noch einen kleinen Spielraum bei Härtefällen haben. Natürlich wurde man brandschwarz angelogen. Pfefferscharfe Weichspüler, mir scheint das Stimmvolk lässt sich viel zu schnell von der doppelzüngigen Politik einlullen.

Marc Dancer

09.11.2017|05:47 Uhr

Die Unterwanderung des souveränen Rechtsstaates schreitet voran, zu Gunsten der Dunkelwelt!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30

Die Redaktion empfiehlt

Voll auf Kurs

In einem Jahr verlässt Grossbritannien die Europäische Union. Auc...

Von James Delingpole

Mord ohne Mörder

Das Bundesgericht hat Zeljko J. überraschend freigesprochen. Die Vorin...

Von Philipp Gut

Ihre ­Augen sind unergründlich

Ihre Nacktheit nennt sie Kunst, «#MeToo» ist für sie kunst...

Von Matthias Matussek