Wem gegeben und wem genommen wird

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Geheimtipp oder Wahnsinn?

Die Kryptowährung ­erringt immer neue Rekorde. Ist das eine gigantische B...

Ein Pro und Kontra von Wences Casares und Adriano B. Lucatelli
Jetzt anmelden & lesen

Altes Geld, neuer Boom

Es ist die Königsklasse der Finanzdienstleistungen: die Rundumbetreuung vo...

Von Florian Schwab
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Marc Dancer

07.11.2017|07:25 Uhr

Rein zahlenmässig gesehen ist tatsächlich die globale Bevölkerung "wohlhabender" geworden, im Sinne von verbesserten Lebensbedingungen, die wiederum den fatalen Bevölkerungswachstum auslösen, da der Verstand immer um Jahrhunderte hinterher hinkt! ABER es gibt auch einen Anteil von Leuten die effektiv abgehängt wurde, die totalen Verlierer, gefangen im "Mindset" einer barbarischen Vergangenheit. Das sind die Muslime und die tribal organisierten Gruppen in Afrika!

Rainer Selk

02.11.2017|11:12 Uhr

Vorher kommt die Wahrhaftigkeit und daraus entsteht Glaubwürigkeit. Der massenweise Kirchenaustritt spricht weder für Wahrhaftigkeit der Organisationen 'Kirche', noch von Glaubwürdigkeit ihrer weitgehendend jesuitisch weibischen 'Verkünder'. Was ist nun mit dem 'Vertrauen' in linksgedrehten deformierten Kirchen, die sich u. a. auf 500 Jahre alten ML Thesenschrott beruft, aber weitgehend nur Polit.-Murcks depressiv 'verkündet'? 'Erlösung' also von was oder in Richtung wohin?

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30