Parteilos ist nicht problemlos

In vielen Behörden steigt der Anteil der Parteilosen stark an. Dies vor allem in Exekutiven von kleineren und mittleren Gemeinden. Was viele bejubeln, hat aber handfeste Nachteile.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

«Wir dürfen uns nicht einschüchtern lassen»

Michael Hengartner, Rektor der Universität Zürich, will die freie Rede v...

Von Philipp Gut
Jetzt anmelden & lesen

Der Mensch als Sklave seines Telefons

Letzte Woche sprach der brillante amerikanische Erzähler Jonathan Franzen ...

Von Roger Köppel
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Alex Schneider

20.10.2017|09:49 Uhr

Politisch frei entscheiden: Parteilos bleiben!Die Chance, dass jemand einem Parteiprogramm oder einer Parteirichtung voll und ganz zustimmen kann, ist wie ein Sechser im Lotto; es sei denn, er sei ideologisch verblendet. Wer politisch autonom entscheiden will, keine Rücksicht auf Parteirichtlinien, Klientel und Mehr- und Minderheiten in einer Partei nehmen will, muss parteilos bleiben. Bei Wahlen hilft dann smartevote.ch, diejenigen Personen auszuwählen, die am besten zu einem passen.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30