Hurra, wir sind fast tolerant

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Kunst der Manipulation

Vor Gedankenleser Tobias Heinemann ist nicht einmal der geheime Handy-PIN-C...

Von Rico Bandle
Jetzt anmelden & lesen

«Wir dürfen uns nicht einschüchtern lassen»

Michael Hengartner, Rektor der Universität Zürich, will die freie Rede v...

Von Philipp Gut
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

René Gaston Sauvain

21.10.2017|12:26 Uhr

Können wir uns, Hr. Schnüriger, für 1/3 der bisherigen Beamten (ich schätze 50%) so viel neueSchlafsäle leisten? ....und mit den bisherigen Fehlschüssen im "Beruf" müssten alle Waffen für diese Mikado-Spieler (wer sich bewegt, hat verloren!), absolut funktionslos herstellt werden. Was passiert, wenn die erwachen und die drücken den falschen Knopf?....wie bisher!

René Schnüriger

19.10.2017|17:29 Uhr

Danke Herr Mörgeli für den allgemein toleranten Artikel. Er bestärkt mich in der Ansicht, dass der Personalbestand des Bundes ohne Nachteile um 1/3 gesenkt werden könnte. Oder noch besser, das Drittel könnte direkt der Armee zugeteilt werden. Dann hätte diese vielleicht wieder annähernd den Sollbestand, um den nötigen Grenzschutz sicher zu stellen. Aber nein, das wollen wir der Armee doch nicht zumuten. Mit so vielen linken Socken wäre die Marschbereitschaft wohl kaum zu gewährleisten.

Martin von Reding, Rotkreuz

19.10.2017|17:15 Uhr

Toleranz oder tolerant?Wenn nur diejenigen als tolerant gelten, die sich alles und jedes gefallen lassen müssen, dann hat es mit Toleranz nicht zu tun, eher schon mit naiver und grobfahrlässiger Dummheit!Wenn nur die Mitte und alle die sich links davon bewegen von den andern Toleranz fordern, kann es nicht funktionieren. Toleranz muss von beiden Parteien/Partnern gelebt und akzeptiert werden. Andernfalls kann man sich jede Diskussion und jedes Gespräch ersparen, weil es nichts bringt wenn es "nur" einseitig eingefordert und bei sich selbst nicht verlangt & eingehalten wird!Menschenrecht?

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30