Befehlsempfänger der Justiz

Mit der Nichtausschaffung eines kriminellen Deutschen desavouiert die Justiz den Volkswillen. Die Verantwortung trägt auch das Parlament.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Bergbauer gegen Papiertiger

Teure Zertifikate, endloser Papierkram: Viele Schweizer Gondelbahnen stehen...

Von Alex Reichmuth
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Norbert Arnold

21.10.2017|14:15 Uhr

Einige Parlamentarier/innen respektieren Volksentscheide nicht mehr und trotzdem haben sie die Frechheit das Wort Demokratie in den Mund zu nehmen. Bei den sogenannten Volksvertretern geht es nicht mehr um das Volk sondern um sehr viel Geld. Wenn es um die Bilateralen Verträge geht kann man gut erkennen dass einige vermutlich sehr viel Geld von der Wirtschaft kassieren, sonst würden sie sich nicht so vehement dagegen wehren, dass diese gekündigt werden. Vor allem wenn es sich um das Personenfreizügigkeitsabkommen handelt, gelten Volksentscheide für Fluri Müller Noser Caroni usw. nicht mehr.

Martin von Reding, Rotkreuz

19.10.2017|16:10 Uhr

Wer kennt die wichtigsten zwei Sätze von Alexis de Tocqueville die er schon 1835 "Über die Demokratie in Amerika" sagte?a) Die Demokratie ist die beste aller schlechten Regierungsformen undb) die sicherste um verdeckt die Anarchie und Diktatur hochzubringen!als Grund war ihm schon klar: das Entstehen einer bedrückenden Beamtenschaft! Was heisst das für uns heute? Für Bern und all die Staatsangestellten?Wir brauchen Politiker die den Mut haben die Hälfte, mindestens ein Drittel, aller Beamten zu entlassen. Damit hat der Bürger eine Chance, dass er wieder normal & anständig bedient wird!

Marc Dancer

19.10.2017|05:51 Uhr

Wie ich es sehe, aus der Ferne u. ungefiltert: Die CH u. damit die Helvetier keltischer u. gallischer Abstammung wurden durch 3 Interessengruppen gekapert. Sozialisten (haben gleiches Ziel wie die Muslime), die Hoch-Finanz und deren Juristen die wiederum ihre eigene Agenda zum Zugang der Pfründe und der Macht haben. Faktisch ist der CH-Bürger auf Kantons- u. Bundesebene entmachtet! NR u. StR?? Da sitzt kein einziger Vertreter eines Bürgers mehr! Alle sind in einer Form gekauft und abhängig, keiner vertritt mehr seine Wähler! Demokratie? Das ist ein Mythos! Fazit: Wehrt Euch, mit ALLEN Mitteln!

René Gaston Sauvain

18.10.2017|22:18 Uhr

Frau Sommaruga, wann endlich gedenken Sie Ihren Job in Ihrem Verantwortungsbereich Justiz zum Wohldes Schweizer-Volkes auszuüben. Unsere Justiz ist hOffnungslos überaltert, man ignoriert bestehendeGesetze, Fehlurteile noch und noch und kürzlich ist mir ein "Nickerchen" des Gerichtspräsidentenals Zuschauer nicht entgangen! Rechtsbrecher seitens der Flüchtlinge schieben eine gemütliche Kugelbis man das Dossier nur mal in die Hand nimmt. Befolgen Sie und Ihre Leute die bestehenden Gesetze oder hat die EU auch auf diesem Sektor schon das Sagen?

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30