«Sättigt Ares mit Blut!»

Die «Ilias» ist das älteste vollständig erhaltene Werk der Weltliteratur. Das blutrünstige Kriegsepos ist weit mehr als eine Gewaltorgie. Es markiert den Beginn der abendländischen Ethik.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

«Der einzig Normale in diesem Irrenhaus»

Nur weil er gegen den Strom schwimmt, wird Oliver Stone für verrückt erkl...

Von Urs Gehriger
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Bernhard Stübi

08.10.2017|20:49 Uhr

Zitat: "Die «Ilias» ist das älteste vollständig erhaltene Werk der Weltliteratur." Grüezi, meines Wissen sind mindestens die ersten 5 Bücher von Moses und auch das Buch Hiob älter als die Ilias! Die ganze Geschichte die darin beschrieben wird ist nicht minder Spanend und auch mindestens ebenso Blutgetränkt.

Marc Dancer

05.10.2017|07:52 Uhr

Eine archaische Welt die mit dem Islam zurück kommt nach Europa! Viel Vergnügen!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30