Neue Horizonte statt roter Linien

Emmanuel Macron reagiert gelassen auf den Erfolg der AfD, viel mehr fürchtet er die FDP.Mit seinen Vorstellungen will er Europa erneuern – und vor der deutsch-französischen ­Vergangenheit befreien. Standortbestimmung zu Frankreichs präsidialem Wunderknaben.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

«Gewisses Mass an Chaos»

Die beiden Unternehmer Florian Teuteberg und Oliver Herren sind internation...

Von Florian Schwab
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Pedro Reiser

05.10.2017|04:08 Uhr

Ausgezeichneter Artikel, Jürg Altwegg!! Diese Qualität von Journalismus braucht die Welt heute mehr denn je!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30

Die Redaktion empfiehlt

Voll auf Kurs

In einem Jahr verlässt Grossbritannien die Europäische Union. Auc...

Von James Delingpole

Mord ohne Mörder

Das Bundesgericht hat Zeljko J. überraschend freigesprochen. Die Vorin...

Von Philipp Gut

Ihre ­Augen sind unergründlich

Ihre Nacktheit nennt sie Kunst, «#MeToo» ist für sie kunst...

Von Matthias Matussek