Machtgerangel in Blochers Stall

Vordergründig verbreitet SVP-Präsident Albert Rösti Aufbruchstimmung und Zusammenhalt. Intern aber scheuern und reiben sich Konkurrenten um die Macht.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

«Meine schönste Liebesnacht»

Die Prostituierte Caroline war das letzte Modell von Alberto Giacometti und...

Von Rolf Hürzeler
Jetzt anmelden & lesen

«Sättigt Ares mit Blut!»

Die «Ilias» ist das älteste vollständig erhaltene Werk der Weltliteratu...

Von «Ilias»-Übersetzer Kurt Steinmann
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Jürg Brechbühl

08.10.2017|19:18 Uhr

Für mich tönt das nicht wie "Machtgerangel" sondern wie die normale Austarierung, wenn Nachfolgefragen gelöst werden müssen. Der Unterschied zu den Linken ist nur, dass dort zentralistisch entschieden und durchgesetzt wird. @George Lips, danke für die übersichtliche Erklärung.

George Lips

06.10.2017|07:20 Uhr

Ich habe mein Leben lang in und für Unternehmen gearbeitet. Mit Erfolg einen Weltmarkt aufgebaut. Ich bin aber inzwischen zur Ansicht gelangt, dass die Schweizer Unternehmer an der ganzen Misere die Schuld tragen. Der Strategie des Unternehmers mit "immer mehr" muss die Politik Grenzen setzen. Seit 1945 sind 6,5 Millionen Ausländer in die kleine Schweiz (4,4 Mio Einw.) gerannt und etwa 3,5 wieder abgezogen. Die Vergewaltigung der Schweiz geht auf die Kappe dieser Gruppe. Es brutalste Einwanderung und unbegrenzte Gewinnsucht. Die Politik ist dumm, oder gekauft, oder beides. NUR die SVP will begrenzen.

Marc Dancer

05.10.2017|08:46 Uhr

Die SVP tut gut daran für die übernächste (die nächste ist "rubbish") Generation eine Reihe von technisch- und naturwissenschaftlich gebildeten od. gestandenen Unternehmern als Führungsfiguren aufzubauen, bei denen ist der Faktor Vernunft u. Verstand, besser ausgebildet als bei Juristen, Buchhalter und Bauern ohne Weiterbildung. Dazu kommt, dass offenbar auch die SVP die Orientierung verloren hat. Ein Ideologie-, Egomane-n u. pol. Abzockerclub brauchen wir nicht noch zusätzlich! Wie wär's mit der knallharten unemotionalen Analyse und Weg- (Vor)bereitung für die Erhaltung der "Willensnation"?

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30