Entwarnung der Alarmisten

Führende Forscher geben in einer Studie zu, dass sich die Erde ­langsamer erwärmt als behauptet. Ihre Computer hatten falsche Prognosen ausgespuckt.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Hält die SRG die Schweiz zusammen?

Die SRG entwickelte sich von einer staatsnahen Firma zu einer angeblich une...

Von Kurt W. Zimmermann
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

René Schnüriger

30.09.2017|19:04 Uhr

Und wann wird zugegeben, dass der Anstieg von CO2 nicht Ursache der Erwärmung ist, sondern dieser hinterherläuft? Das einzige "Öfeli" für die Erde ist die Sonne. Deren Aktivität bestimmt die Erdtemperatur fast ausschliesslich. Allerdings, ohne schlechtes Gewissen der Menschheit wird's schwieriger, neue Geschäftsfelder für Umwelttechnologien zu erschliesen.

Nannos Fischer

30.09.2017|08:43 Uhr

Wenn Leute, die sich so verhalten, nicht in der Wissenschaft, für diese, um diese herum und in ihrem Namen tätig wären, würde man sie allgemein als Huren bezeichnen (wobei durch solchen Vergleich dieser Berufsstand nicht beleidigt werden soll). Dergestalt aber: wie soll man sie dergestalt bezeichnen? Ganz einfach: als Wissenschafter, Politiker, Journalisten, Ökologen, Gutmenschen, politisch Korrekte, Schneeflocken, Bundeskanzler, -präsident-en, -innen, Waldsterbehelfer – allesamt, wie seinerzeit Brutus, ehrenwerte Männer, Frauen, Transgenders… was auch immer. Und Trump wurde ausgelacht… Ha, ha

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.