Surreale Heiligsprechung

Geht die Schweiz zugrunde, wenn die «No Billag»-Initiative angenommen wird? Eher würde die SRG unter der Last der viel zu hohen Erwartungen einknicken, die der Medienriese schultern muss.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Gammeljustiz

Bis ein Strafverfahren in der Schweiz zur Anklage kommt, vergehen oft Jahre...

Von Alex Baur
Jetzt anmelden & lesen

Krieg der Öko-Bananen

Der Grossverteiler Migros trimmt mit einem Label des WWF sein Bananensorti...

Von Florian Schwab
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Markus Spycher

25.09.2017|09:49 Uhr

@Birnboym. Einspruch: Wenn ich das Radio della Svizzera Italiana einschalte, höre ich mehrheitlich italienische Musik. Und bei Espace 2 mehrheitlich französische. Aber bei DRS 1 fast ausschlieslich angelsächsischen Einheitsbrei à la Baby jeh jeh. DRS2 ist dringend nötig.

Baruch Birnboym

22.09.2017|18:14 Uhr

"Er kuckt, dass er der beste Präsident wird, und macht deswegen alle anderen herunter". Ein Grund, warum DRS zurückgestutzt werden muss, ist die linksextremistische westenkritische Einstellung vor allem des Kultursenders DRS2. Heute z.B. ein Bericht über das Buch 'Der Präsident' von Sam Bourne: es droht eine Eskalation mit Nordkorea und China; nicht Kim Jong Un sei verrückt, sondern der Präsident der USA. Immerhin in freien Wahlen gewählt. Weiterer Grund, DRS2 zu ersetzen: die Deutsche Unterwanderung, sprachlich und ideologisch.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30