Schutz wider Willen

Der Kanton Aargau will beim Amphitheater in Windisch eine Lärmschutzwand auf privatem Grund bauen. Eine betroffene Familie wehrt sich. Der Fall steht exemplarisch für die gutmeinende Arroganz der Macht.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Willkommen im Land der Unfreundlichen

Wieder ist eine Studie herausgekommen, die die Schweiz als eines der unfreu...

Von Rico Bandle
Jetzt anmelden & lesen

Volkstümlicher Visionär

S-Bahn, Flughafen, Zürcher Verkehrsverbund: Hans Künzi war einer der erfo...

Von Karl Lüönd
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

thomas reck

27.09.2017|14:25 Uhr

Danke Herr Gut, dass Sie diesem Sachverhalt eine wahrnehmbare Form gegeben haben. Absurdistan lässt grüssen und liegt viel zu oft ganz nah! Hätte es diese Geschichte auch gegeben, wenn die Eigentümer der Liegenschaft nicht Jeremic sondern Dr. Muster geheissen hätten? Womit ein Bogen zur Thematik von Seite 32 geschlagen würde wo es heisst … "im Widerspruch zu den Werten einer demokratischen Geellschaftsverfassung, die jedem Einzelen Chanchengleichheit verspricht".

Jürg Brechbühl

14.09.2017|17:41 Uhr

Das entscheidende Argument steht im letzten Satz "kräftig gefördert durch Bundessubventionen,". Es geht darum, wer in Person diese Subventionen abkassieren darf. Wer ist der Bauunternehmer?

Werner Widmer

14.09.2017|15:14 Uhr

Arbeitsbeschaffung für die Bauindustrie, die mit dem Wohnungsbau an der Decke angekommen ist

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30