«Ich verachte diese Leute»

Er galt als der Rasputin des Präsidenten: Chefstratege Stephen Bannon. Nach seinem Rücktritt will er weiter für Donald Trump kämpfen, sagt er in seinem ersten Interview mit dem legendären Talkshowmaster Charlie Rose. Die Weltwoche druckt die spannendsten Auszüge ab.

Anmeldung

Bitte wählen Sie einen Anmeldevorgang, der Ihrem Status entspricht.

Für Komplett-Abonnenten

Bitte geben Sie Ihre neue 7-stellige Kundennummer und Ihre PLZ ein.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Der härtere Weg

Haben die kleinen und mittleren Unternehmen die Frankenaufwertung verdaut? ...

Von Beat Gygi
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

George Lips

17.09.2017|10:01 Uhr

Einiges kann man nachvollziehen. In der Schweiz läufts ja ähnlich bei Mitte-Links, den Totengräbern der Demokratie Schweiz. Leider haben wir keinen Bannon. Die einzigen zwei die mir in den Sinn kommen, die ähnliches denken sind: Blocher und Köppel, allerdings sehr temperiert und zu freundlich.

Jean-Jacques Gubler

15.09.2017|09:35 Uhr

Gut ist, dass SB von allen unterschätzt wird. Ausserhalb des Weissen Hauses wird er sich noch wirkungsvoller für den Trump Train einsetzen können, trotz permanenter Verteufelung und Hetze seitens der Linken.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag
ab 16 Uhr 30

Besten Dank für Ihr Interesse an der Weltwoche. Ihr kostenloser Zugang ist leider abgelaufen.

Wir freuen uns, wenn Sie weiterhin unsere Webseite besuchen oder sogar ein Abonnement lösen.

Profitieren Sie hier von einem einmaligen Angebot.