Künstliche Ernährung

Was Doris Leuthard dem Volk zur AHV-Abstimmung sagt und was nicht. Ein genauer Blick auf die Radio- und Videorede der Bundespräsidentin.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Ein brennendes Anliegen

«The Promise», grosses amerikanisches Kino, erzählt faktenreich und mit ...

Von Wolfram Knorr
Jetzt anmelden & lesen

Die betrogene Nation

Am 25. September stimmen die Kurden im Nordirak über die Unabhängigkeit...

Von Kendal Nezan
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

rolf kielholz

11.09.2017|22:59 Uhr

Ja, Herr Gygi: mit der äusserst bedenklichen und eigentlich strikte abzulehnenden Vermischung der ersten mit der zweiten Säule unseres Altersvorsorge-Systems machen wir einen kaum mehr gutzumachenden Schritt zur Realisierung der von der Linken seit jeher angestrebten Volkspension. Dies führt unweigerlich in ein nicht mehr zu vermeidendes finanzielles Debakel. Und die CVP (Herr Pfister: warum machen Sie dabei mit?) bietet grossmaulig Hand zu diesem unseligen Deal ! Viele Länder beneiden uns um unser 3-Säulen-System + wir gehen hin und zerstören es mutwiilig: unfassbar !!

Rainer Selk

07.09.2017|17:36 Uhr

Eine SP Mogelpackung, die andere Bundesbudgetposten unangetastet lässt, z. B. die Entwicklungshilfe von z. Zt. CHF mia. 2.75 pro Jahr. Hier muss gedrittelt werden. 1/3 Fr. 916 mio. in die AHV, 1/3 für die inländ. Asylantenversorgung und 1/3 für die Entw.-Hilfe. Andere Budgets sind scharf zu durchleuchten. Solange die AHV gegen andere 'besitzstandwahrende' Posten ausgespielt wird, ist das irre. Herr Beset soll seine Finger aus der 2. Säule lassen. Die 'gefeierten' 70 Silberlinge werden durch Teuerung und mehr Steuern vorzu weggefressen. Nullsummenspiel -> Ablehnen.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30

Die Redaktion empfiehlt

Voll auf Kurs

In einem Jahr verlässt Grossbritannien die Europäische Union. Auc...

Von James Delingpole

Mord ohne Mörder

Das Bundesgericht hat Zeljko J. überraschend freigesprochen. Die Vorin...

Von Philipp Gut

Ihre ­Augen sind unergründlich

Ihre Nacktheit nennt sie Kunst, «#MeToo» ist für sie kunst...

Von Matthias Matussek