Nach Gondo jetzt Bondo

Gondo: Ein Dorf stirbt, weil man es im gleichen Schattenloch wieder aufbaute.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Pfadfinder-Mutproben

Eine Neuverfilmung des Literaturklassikers «Jugend ohne Gott» verlegt das...

Von Wolfram Knorr
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Rainer Selk

31.08.2017|21:02 Uhr

Das 'Klima' ändert sich, B. wohl per 'C02' wohl kaum kaum. B. wird es nie begreifen. Hotlleristisch. lach!

Alois Bissig

31.08.2017|09:26 Uhr

Im Mittelalter glaubten die Menschen für Sünden drohe die Hölle Mit dem Kauf von Ablässen konnte man sich davon loskaufen.Ein einträgliches Geschäft für die damals Regierenden. Was damals die Hölle, ist Heute der Klimawandel. An die Hölle glaubt Heute fast niemand mehr. Beim Klimawandel hat mit den CO2 Zertifikaten das abkassieren erst begonnen es werden noch Steuern und andere Abgaben folgen. Die Menschheit ist nicht schlauer geworden sie glauben immer noch was vorgeschwatzt wird.

Brigitte Miller

31.08.2017|08:41 Uhr

Klimaleugner, das Wort hat es in sich. Verurteilenswert, so ein Klimaleugner. Das Klima verändert sich, kein Zweifel, aber die Ursachen sind umstritten. Jetzt wird der Einwurf kommen 97% aller Wissenschaftler seien sich einig, dass das CO2 die Ursache sei. Aber das stimmt ebenso wenig, wie dass der Spinat eine "Eisen-Bombe" ist.

Hans Baiker

31.08.2017|01:42 Uhr

Was B. zur Situation in Gondo schreibt, ist nicht anzuweifeln.Die Geologen kennen die Gründe für den Bergsturz in Bondo nicht.B. hingegen weiss es und instrumentalisiert es gleich auf seine linke Mühle, was zu erwarten war.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30

Die Redaktion empfiehlt

Voll auf Kurs

In einem Jahr verlässt Grossbritannien die Europäische Union. Auc...

Von James Delingpole

Mord ohne Mörder

Das Bundesgericht hat Zeljko J. überraschend freigesprochen. Die Vorin...

Von Philipp Gut

Ihre ­Augen sind unergründlich

Ihre Nacktheit nennt sie Kunst, «#MeToo» ist für sie kunst...

Von Matthias Matussek