Denkmal – denk mal!

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Die gelbe Gefahr

Seit Jahren versuchen die grossen Schweizer Städte, mit viel Aufwand ein V...

Von Rico Bandle
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Rainer Selk

28.08.2017|08:04 Uhr

Linke Denkmalstürmer werden nächstens in Zürich auf die schwüle Idee kommen, das Escherdenkmal abzureissen oder den Gotthardtunnel + die NEAT zu schliessen, wegen 'Ausbeutung'. Aber dann müsste mann die gesamte Linke vom Sockel holen, weil sie gerade versucht, dass AHV Generationenprojekt mit Fr. 70.- Klientelwesen einzureissen. Sollte diese 'Sockeltat' durch kommen, wird diese entsolidarisierte die SP noch lange an ihr Schadetat erinnert.'Bers(erker)et' bekommt vorher eine Abfuhr, die sich gewaschen hat. Die 'EU Bereicherer' sollten doch die AHV auffüllen? War schon vor 10 Jahren quatsch!

Hans Baiker

25.08.2017|21:55 Uhr

Lee soll schon vor dem Bürgerkrieg seine Sklaven freigegeben haben. Als Patriot übernahm er das Kdoder Südstaatenarmee. Die meisten US-Bürger sind Patrioten. Wenn man sich die Chronologie der Ereignisse inCharlottesville verschafft, muss man die perfid perfekte Orchestrierung eingestehen. Trotzdem könntees für die Demokraten noch hohl werden. Die Entfernung von Lee`s Denkmal auf einem Campus bestätigtnur die Erkenntnis, dass Intellektuelle gegenüber Arbeitern kein besseres pol Urteilsvermögenbesitzen.

Nannos Fischer

25.08.2017|00:56 Uhr

Ich dachte, man schreibe «Hohler» mit einem grossen «H»…

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30

Die Redaktion empfiehlt

Voll auf Kurs

In einem Jahr verlässt Grossbritannien die Europäische Union. Auc...

Von James Delingpole

Mord ohne Mörder

Das Bundesgericht hat Zeljko J. überraschend freigesprochen. Die Vorin...

Von Philipp Gut

Ihre ­Augen sind unergründlich

Ihre Nacktheit nennt sie Kunst, «#MeToo» ist für sie kunst...

Von Matthias Matussek