Leser fragen, die Weltwoche antwortet

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Die Welt als Wahnvorstellung

David Lynch, Maler und Cineast, brachte die Avantgarde nach ­Hollywood. Se...

Von Wolfram Knorr
Jetzt anmelden & lesen

Nächstes Jordan-Opfer: Utzenstorf

Da sein starker Franken es will, stehen ­unsere Fabriken still....

Von Peter Bodenmann
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Nannos Fischer

10.08.2017|22:24 Uhr

Wenn Sie solchen Risiken aus dem Weg gehen wollen, warum gehen Sie nicht an eine Kasse mit maximal 5 Produkten oder – bei Ihrem Alter eigentlich naheliegend – scannen Ihre(n) Einkauf (Einkäufe) selbst? Brauchten Sie sich sehenden Auges in eine Schlange zu stellen, in der sich der Mann mit dem vollen Einkaufswagen befand? Sprechen sie liebenswürdig mit den Leuten, und vieles geht wie geschmiert… Sie scheinen halt vielleicht noch keine shoppping queen zu sein…

Markus Spycher

10.08.2017|10:08 Uhr

Sie dürfen diese Frage ihrem Vordermann freundlich stellen, Frau Afifi, allerdings nur, solange sie sich in der Warteschlange deutlich hinter ihm befinden. Keinesfalls, wenn Sie im Begriffe sind, drängelnd vorschnell an ihm vorbei zu ziehen. Im übrigen wäre es auch an der Zeit, Frau Onken, das Feindbild von den alten Pensionisten zu revidieren. Die haben nämlich nicht mehr Zeit als junge Leute: Weil ihr Denken und ihre Bewegungen deutlich langsamer sind, brauchen sie eben für alle Tätigkeiten viel mehr Zeit.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30