Der Schweinejournalismus

Man konnte zu Lügenpresse und Fake News keine Steigerung mehr erwarten. Man täuschte sich.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Frauenkraftwerke

Kristen Stewart, Natalie Portman und Isabelle Huppert dominieren drei Filme...

Von Wolfram Knorr
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Interessengemeinschaft Freie Medien

21.01.2017|21:39 Uhr

Leider funktioniert solches Vorgehen der Mainstream-Medien bestens. Und es wird laufend und wissentlich angewandt. Es hat die volle Wirkung im Ziel. Schade, dass sich die Medien, die sich einer Ethik verschrieben haben, nicht auch anwnden. Mit dieser falsch verstandenen Ethik nund Nobless vergeben sie sich ein Instrument, dessen sich der Feind (Mainstream Medien (eigentlich alle staatlichen Medien in Westeuropa + vor allem der EU) laufend bedient. Bis sich der Feind auch wieder auf Ethik besinnt, gibt es die noblen Medien nicht mehr. Gilt auch für die Weltwoche.

Bruno Mair

21.01.2017|21:02 Uhr

@Zimmermann. Es ist sicher der Druck da, alltäglich ja sogar stündlich online zu bringen. Die Portale kranken daran. Da rutscht so manche unnötige "News" durch die Kanäle. Der Mainstream ist nicht kritiklos hinzunehmen. Diesbezüglich sollte jeder selbst abwägen können, was nun ein Gerücht ist, oder deren Tatsache entspricht. Sollte es dann so sein, dass Ihr "Natursekt"- Beispiel wahr ist, so war er ja nicht im Amt. Schwamm drüber! Das Vokabular "Lügenpresse" können Sie jedoch schubladisieren und ist ein weites entfernt, von anonymen Portalen und deren Fake-News, mit fehlenden Impressum.

Marc Dancer

19.01.2017|08:55 Uhr

Tja - die Masslosigkeit des "Informationszeitalters"! Die "Eliten" die da durchsehen werden wohl immer kleiner, reicher, mächtiger werden und die dummen Schafherden immer grösser! Ja, der Zweck der Schafe ist eigentlich nur der "Wolle" zu liefern u. gelegentlich auch "Fleisch". Die Religiösen "spielen dieses Leier" virtuos seit Jahrtausenden u. die anderen Mächtigen, die Könige, die Banken und Wirtschaftsroyalty natürlich auch! Natürlich gibt es auch ein paar Wölfe, aber die sind immer in der Minderheit ..... leben kürzer, dafür freier.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30