Wenn Maria spricht

Zweimal im Monat erscheint auf Ischia die Mutter Gottes. Aus ganz Italien pilgern Gläubige auf die Insel und berichten von wundersamen Heilungen. Sogar die Terroranschläge von 9/11 habe sie vorausgesagt. Die Kirche hält sich bedeckt. Marias jüngste Prophezeiung sorgt für Nervosität.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

«Dann sass ich mit Jane Birkin im Auto»

Fotograf Ueli Frey erinnert sich an sein erstes Festival vor vierzig Jahren...

Von Rico Bandle
Jetzt anmelden & lesen

Rolls-Royce unter den Festivals

Der Nimbus von Montreux ist ungebrochen. Alljährlich treffen sich die Welt...

Von Ueli Frey
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Rainer Selk

06.07.2017|09:48 Uhr

'...Derweil erscheint die Maria von Zaro ­weiter zuverlässig wie ein Uhrwerk, jeweils am 8. und 26. jeden Monats...'... mit kopfüber, Notizbuch und Mariaschalmeien, von denen kein Mensch weiss, ob oder was stimmt oder was nicht. Die Blutungen von Madonnen, Blutreserven usw. gelten praktisch alle als erklärt.Hier wird katholischer kopfüber Mumpitz verbreitet. Vielleicht schlägt es ja nächstens bei der StatPi Mauch in Zürich ein. Wenn Fatima nicht mehr zieht, muss allepaar Jhre was Neues her. Besser und wahrer wird es nicht, nur absuder und Nachtrock esotherischer.

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30

Die Redaktion empfiehlt

Boomende Angst-Kliniken

Obwohl es uns so gut geht wie nie zuvor, nimmt die Angst epidemische Zü...

Von Beda M. Stadler

Irgendwie, irgendwer, irgendwo

Kurz vor der Neuauflage des Prozesses gegen Erwin Sperisen in Genf wollte S...

Von Alex Baur

Kann man damit zum Mond fliegen?

Für Schlagzeilen sorgte ihre Geschlechtsumwandlung: Beat Knecht ist se...

Von Florian Schwab