Weniger schlecht

Derzeit drängen nicht so viele Migranten zu uns. Die Schweiz agiert besser als das Ausland.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Mays Debakel als Groteske

Sie pokerte hoch und scheiterte kläglich. Ausgezehrt und angefeindet, stei...

Von Rolf Hürzeler und Marian Kamensky (Illustrationen)
Jetzt anmelden & lesen

Der regulierte Vater

Eine linke Volksinitiative fordert einen mindestens vierwöchigen Vaterscha...

Von Philipp Gut
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Michael Wäckerlin

21.06.2017|10:20 Uhr

Die konsequente Anwendung des Dublin-Abkommens hätte zur Folge: Kein Eintreten auf irgendwelche Asylgesuche (sichere Drittstaaten), keine „vorläufigen“ Aufnahmen.

George Lips

21.06.2017|05:57 Uhr

Bei uns kann jetzt ja fast jeder bleiben. Für jeden "Fall" finden die Sommarügler einen Grund, damit er bleiben kann. Es sind immer noch 50 bis 100 jeden Tag. Bei vier Millionen Fallkosten (Art. WW bez. Hängematte) sind das zwischen 200 und 400 Millionen neue, zusätzliche finanzielle Verpflichtungen TAEGLICH, die zwar der Bund eingeht, aber dann an die Gemeinden abschiebt. Die Vereitelung klarer Gesamtzahlen ist Teil des Plans. Wie schon einmal berechnet werden uns diese Leute 500 000 Millionen oder 500 Milliarden kosten, bis sie sterben, bei uns.NOCH OHNE FAMILIENNACHZUG, DEN SIE ALS RECHT HABEN!

Baruch Birnboym

19.06.2017|08:48 Uhr

Tja M. Lips: ich sagte schon lange, was ich sehe: nachdem der Westen Europas jahrhundertelang dominiert hat, wird sich das Pendel umkehren. Wir werden dann staunend nach Mitteleuropa/Osteuropa pilgern, um das originale Europa zu besichtigen. Osteuropa wird das neu-alte Mitteleuropa sein. Man muss nicht tiefe Thermodynamik zu betreiben, um zu sehen: Warm mit Kalt gemischt ergibt höchstens Lauwarm. Wobei anders als im Statistischmechanischen sich im Gesellschaftlichen Regionen bilden können, die warm bleiben.

Baruch Birnboym

18.06.2017|22:41 Uhr

Ist Reichmuth nicht mindestens halber Mathematiker? Soll einmal berechnen, wie stark die Schweiz, Westeuropa afrikanisiert/arabisiert/ismalisiert sein werden. Einfach extrapolieren. Was keiner berechnen kann, sind die Folgen. Soziale Phänomene sind nicht berechenbar. Werden bei 20% erste Phasenübergänge erscheinen? Wird Basketball Fussball als beliebteste Sportart ablösen? Werden 9 von 11 Spielern der Nati schwarz sein? Werden sie Ski fahren, Eishockey spielen, eisklettern und schwimmen?

George Lips

15.06.2017|07:14 Uhr

Am besten agieren die Tschechen. Sie sagen sie wollten keinen Multikultistaat (wie die Schweiz in extremis ist) und sie wollen aus der EU austreten. Dies ist die kräftige und unmissverständliche Retourkutsche auf die Brüsseler Drohungen mit Sanktionen. So sollten wir es auch machen, wo der Burkhalter schachmatt die Flucht ergreift. JEDER Asylant ist illegal bei uns, wenn er aus einem sicheren Land bei uns frech unsere Grenze verletzt. Was ist mit der WW los?

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30