Sommaruga irrt

Häusliche Gewalt habe nichts mit Nationalitäten zu tun, sagt die Bundesrätin.

Kommentare

Marco Bless

11.06.2017|00:41 Uhr

Ist diese Verbrecherin immer noch ein Thema wert? Zuviel der Ehre. Man könnte sie auch totschweigen. Wer bisher noch nicht begriffen hat, was das für eine ist, wird es auch in 100 Jahren nicht begreifen. Und einen Nutzen in Form von politischem Druck zum Rücktritt gibt es auch nicht. Der Idiotenzirkel im Bundeshaus fühlt sich ganz wohl mit ihr.Das ist die sprichwörtliche Faust im Sack, die die WW den Leuten noch entlocken kann. Der Schweizer hat die Bundesratten, die er verdient.

Marc Dancer

09.06.2017|08:03 Uhr

Sommaruga "irrt" nicht! Sie zerstört bewusst! Irren wäre entschuldbar! Doch dem sozialistische Wahnsinn einer grenzenlosen, perfekten Welt muss ja zuerst die vollständige Zerstörung des Bestehenden vorangehen. Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, auch ISLAM und Terror! Wir sehen ja wie schnell Linke in Europa u. den USA zu Gewalt greifen! Wir sind da mittendrinn und praktisch niemand begreift es! Dummheit, Bequemlichkeit und die infantile Hoffnung, dass ein anderer den Kopf hinhält und kämpft, wird IMMER bestraft - merkt Euch das!

Meinrad Odermatt

08.06.2017|15:34 Uhr

Warum macht man nicht die Probe aufs Exempel? Wie sah diese Statistik 1965 aus?Wie war das damals mit häuslicher Gewalt? Die Fälle gab es schon, die widerliche Brutalität ist aber ein importiertes Phänomen. Vergleichen wir also "Schweizer" (d.h. wo schon die Eltern in der Schweiz aufwuchsen) mit den einzelnen Nationalitäten. Also CH mit Engländern, CH mit Deutschen, CH mit Albanern und Kosovaren, CH mit Nigerianern, etc. Wenn Sie CH mit "Ausländern" vergleichen, dann sagt das gar nichts. Ein Pittbull im Haus ja vielleicht auch gefährlicher als der Durchschnitt aller Hunde in der Stadt.

Marc Dancer

08.06.2017|05:37 Uhr

Sommaruga ist einer der Sargnägel der Nation. Die SP hat dies im Programm - alles ganz schön "demokratisch"!

René Gaston Sauvain

07.06.2017|23:03 Uhr

Ich empfehle Ihnen, Frau Sommaruga, nicht nur in dieser Angelegenheit etwas fundierter aufgrundvorhandener Unterlagen zu recherchieren. Einmal mehr verharmlosen Sie Tatsachen statt die Angelegenheit ernst zu nehmen, denn wir stehen erst am Anfang betreffend häuslicher Gewalt!Wie ich persönlich bei meiner Arbeit in verschiedene Länder, auch in Sachen Entwicklungshilfefeststellen musste,ist die Frau in vielen Ländern ein "Selbstbedienungsladen",ob verheiratet oder nicht,ob minderjährig oder nicht,man bedient sich einfach!Also bitte, in Zukunft zuerst informieren statt die Unwissende spielen!

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30