«Über den Parteien steht das Land»

Frankreichs neuer Präsident Macron versucht etwas Revolutionäres. Er will keine Koalition, sondern eine über den Parteien stehende Regierung. Schlüsselfigur für diese Mission ist der neue Premierminister Edouard ­Philippe. Der Regierungschef beruft sich auf General de Gaulle und will nicht «Scheibenwischer» spielen.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Nr. 1 000 000

Porsche feiert den einmillionsten 911er – zu Recht ein Fest....

Von David Schnapp
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Die News des Tages aus anderer Sicht.

Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr 30

Die Redaktion empfiehlt

Voll auf Kurs

In einem Jahr verlässt Grossbritannien die Europäische Union. Auc...

Von James Delingpole

Mord ohne Mörder

Das Bundesgericht hat Zeljko J. überraschend freigesprochen. Die Vorin...

Von Philipp Gut

Ihre ­Augen sind unergründlich

Ihre Nacktheit nennt sie Kunst, «#MeToo» ist für sie kunst...

Von Matthias Matussek